Kategorien
Blog Pferdedecken

Pferdedeckengrößen Holland vs Deutschland – Der Unterschied

Abschwitzdecken, Regendecken oder auch Ekzemerdecken – für viele Pferdehalter ist es Alltag, das Pferd eindecken zu müssen. Pferdedecken gibt es in allen möglichen Ausführungen. Längst sind sie auch zum modischen Accessoire geworden. Doch was die Größen angeht, herrscht manchmal eine leichte Verwirrung, zumal die Größen in den Niederlanden anders gemessen und angegeben werden als in Deutschland.

Wie wird die Pferdedeckengröße in Deutschland gemessen?

Wenn du für dein Pferd eine Decke kaufen willst, kannst du natürlich einfach eine passende Decke nehmen, die Größe nachsehen und eine Decke in derselben Größe kaufen. Trotzdem ist es irgendwie besser, wenn du weißt, wie man die Größe ausmisst.
Wenn du in Deutschland die Größe einer Pferdedecke angibst, dann meint das die Rückenlänge. Die ist nicht schwer auszumessen: Du nimmst ein Maßband und misst dein Pferd einmal vom Widerrist bist zum Schweifansatz aus. Zack, die Länge ist die Größe der Pferdedecke. Hast du zum Beispiel 98 cm gemessen, kaufst du eine Decke in Größe 100.
Da Pferde etwas unterschiedlich gebaut sind, gibt es bei einigen Anbietern Decken mit extra großer Halsöffnung zum Beispiel für Kaltblüter oder auch Ponydecken zu kaufen. Decken gibt es in den deutschen Größen 75 bis 165.

Wie wird die Pferdedeckengröße in Holland gemessen?

In den Niederlanden ist die Sache eigentlich auch ganz einfach. Hier wird die Unterlänge oder das Brustmaß genommen. Um das herauszubekommen, misst du ebenfalls mit dem Maßband von der stärksten Stelle der Brust deines Pferdes bis zum Po. Die ausgemessene Länge gibt die holländische Größe deiner Pferdedecke an. Hast du also zum Beispiel 158 cm gemessen, wäre die holländische Größe für dein Pferd die 160. Decken gibt es in den holländischen Größen 115 bis 215.

Wo ist der Unterschied?

Die deutsche Größe gibt, ganz klar, die obere Länge der Decke an, die holländische die Länge unten am Saum. Ganz grob kann man sagen, dass die Differenz ungefähr bei 50 cm liegt – das hängt aber natürlich von der Größe deines Pferdes ab (beim Pony ist der Unterschied eben nicht so groß wie beim Shire Horse), vom Schnitt der Decke und auch vom Fabrikat. Bei den einzelnen Firmen fallen die Decken durchaus verschieden aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video von Epplejeck Reitsport – Pferdedeckengröße: Holland vs. Deutschland

Fazit

Wenn du in Deutschland Decken für dein Pferd kaufst, wirst du die Rückenlänge angeben müssen. Pass bei niederländischen Anbietern auf, welche Größe gefragt ist. Dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Und im Zweifelsfall kannst du die Decke deinem Liebling ja immer noch anprobieren.
Das Wichtigste ist schließlich, dass die Decke passt!