Kategorien
Bandagen Kaufratgeber

Die besten selbstklebenden Haftbandagen für dein Pferd

Schnell ist es passiert – dein Pferd tritt daneben und schon hat es einen schmerzenden Hufabszess. Nach dem Öffnen heißt das für dich fast täglich neue Verbände anzulegen. Jeder Pferdebesitzer hat Erfahrung im Verbinden von Hufen und Beinen. Wer kann es sich schon leisten für diese Arbeit ständig den Tierarzt kommen zu lassen?

Wahrscheinlich kennst auch du die Situation nur allzu gut: Du stehst mit den ganzen Mullbinden, Desinfektionsmitteln, Salben und Klebeband da. Glücklich bist du, wenn du jemanden hast, der hilft. Alleine ist das Anlegen eines Verbandes ein ganz schönes Gefummel. Selbstklebende Bandagen sind da eine große Hilfe und erleichtern die Arbeit enorm.

Keine Zeit?

Wenn du nicht viel Zeit hast nutze die folgenden Links um schnell die besten selbstklebenden Haftbandagen für dein Pferd auf Amazon zu finden.

Verbände anlegen mit selbstklebenden Bandagen

Mit dem richtigen Material ausgestattet, ist das Verbinden von Hufen, Beinen oder anderen Körperteilen viel einfacher. Professionelle Haftbandagen und Verbandszeug gehören in jede Stallapotheke.

Die Gelegenheiten, zu denen ein Verband angelegt werden muss, sind vielfältig:

• Hufverbände bei Abszessen, Hufrehe oder anderen Hufverletzungen.
• Verbände an den Beinen bei Wunden oder Zerrungen.
• Das Anlegen von kühlenden oder wärmenden Umschlägen bei Prellungen oder aufgestiegenen Infektionen.
• Kompressionsverbände zur Lymphdrainage.
• Stützen oder Tapen eines Gelenkes oder der Sehnen.

Gerade am Huf ist das Anlegen eines gut haltenden Verbandes eine Kunst. Durch die spezielle Form rutschen normale Mullbinden schnell ab. Zappelt dann auch noch der Vierbeiner, liegen die Nerven schnell blank. Haftbandagen halten die unteren Schichten des Verbandes schon nach ein oder zwei Umwickelungen sicher an Ort und Stelle.

Beinverbände werden durch selbstklebende Bandagen stabiler und bleiben gleichzeitig optimal flexibel. Dazu bringen sie den Vorteil mit, dass sie leicht wasserabweisend und resistent gegen Schmutz von außen sind.

Am Bein musst du in der Regel nicht mit Klebeband arbeiten. Unter diesem schwitzen die Haut und Wunden sehr schnell, weil es nicht atmungsaktiv ist.

Hufverbände dagegen müssen auch über den selbstklebenden Bandagen noch zusätzlich mit einer dicken Schicht Panzertape gesichert werden.

Selbstklebende Bandagen sind sicher und steril

Durch das spezielle Material und die Struktur haften die selbstklebenden Bandagen optimal.
Sie kleben jedoch weder auf der Haut noch auf dem Fell. Der Hafteffekt kommt auch nicht von Klebstoffen, sondern nur aus der besonderen Webung.

Selbstklebende Bandagen geben dir immer noch die Möglichkeit zur Korrektur. Hast du zu fest oder schief gewickelt, kannst du sie ganz einfach wieder abnehmen. Wenn sie nicht allzu verschmutzt oder beschädigt sind, kannst du Bandagen sogar mehrfach verwenden. Das spart bares Geld.

Gute und sichere Produkte sind immer steril eingeschweißt.

Die Vorteile von Haftbandagen für das Pferd auf einen Blick:

• Selbstklebend
• Leicht zu zerreißen, du kommst ohne Schere aus
• Wasserabweisend
• Lösen sich nicht durch Schweiß und Feuchtigkeit ab
• Atmungsaktiv, wenn sie nicht zu dick gewickelt werden
• Passen sich optimal der Form des Hufes, der Gliedmaßen oder Gelenke an.
• Der Verband rutscht nicht so schnell
• Bringen bei Bedarf einen Kompressionseffekt mit
• Stützen und schützen optimal
• In vielen bunten Farben erhältlich

Diese drei Dinge musst du im Umgang mit Haftbandagen immer beherzigen:

• Nie direkt auf eine Wunde wickeln.
• Blutende und stark entzündete Wunden besser offen lassen.
• Nicht zu fest und zu dick wickeln.

Haben die Farben eine bestimmte Bedeutung?

Das kann bei manchen Herstellern der Fall sein. Sie haben beispielsweise eine rote Linie, die etwas dünner und schmaler ist. Dann eine dicke und breite in Violett usw.
Genormt sind Größen und Farben jedoch nicht. Wie du gleich sehen wirst, kannst du auch farblich bunt gemischte Sortimente kaufen, die alle gleich groß und dick sind.

Gute Handbandagen bekommst du von vielen Herstellern. In der Apotheke sind sie meistens viel teurer als im Online-Handel. Reitställe und Pferdehalter kommen günstiger weg, wenn sie Großpackungen einkaufen und auf Vorrat bereithalten.

Die besten Haftbandagen für dein Pferd

Selbstklebende Bandagen von Cobox, 12 Rollen 10 cm

Die Cobox Wrap Bandagen sind aus hochwertigen Kunstfasern und Vlies hergestellt. Sie sind atmungsaktiv, kleben nicht auf Haut und Haaren und ermöglichen eine gute Luftzirkulation.

Mit 10 Zentimetern Höhe eignen sie sich hervorragend zum Anlegen langer Verbände am Bein oder von Verbänden, die Sehnen und Gelenke gleichzeitig stützen sollen.

Eine Rolle bietet dir 4,5 Meter Laufweite. Die Cobox Bandage ist damit sehr ergiebig. Das Produkt von Cobox ist stabil und hält auch größeren Belastungen optimal stand. Natürlich kannst du die durchweg hautfarbenen Bandagen auch am Huf verwenden.

Eine Packung umfasst 12 Rollen, wobei jede einzelne Rolle steril in Plastik eingeschweißt ist.

Selbstklebende Bandagen von LotFancy, 10 Rollen 5 cm

Das selbstklebende Wickelband der LotFancy Haftbandagen reißt einfach und sauber ab. Der verwendete Vliesstoff ist besonders leicht und weich.

Mit einer Höhe von 5 Zentimetern passen sich diese Haftbandagen leicht an große und kleine Gelenke an. Es ist perfekt zum Wickeln für Verletzungen oder Wunden am Schweif oder für Verbände bei Hufabszessen geeignet.

Selbstverständlich ist auch dieses Produkt wasserabweisend und atmungsaktiv. Die Laufweite von 4,5 Metern pro Rolle ist äußerst ergiebig. In einer Packung sind 10 farbig sortierte Rollen enthalten: Du bekommst je 2 Rollen in Rot, Blau, Lila, Braun und Grün. Die Farben haben hier keine weitere Bedeutung. Alle Rollen sind von der Qualität und den Maßen her absolut gleich.

Selbstklebende Bandagen von Aupcon, 6 Rollen 10 cm

Die Haftbandagen von Aupcon sind durchweg hautfarben und für unauffällige Verbände sehr gut geeignet. Das Material ist leicht wasserdicht und laut Hersteller extrem resistent gegen Schweiß. Natürlich ist auch dieses Produkt atmungsaktiv. Der weiche Vliesstoff schmiegt sich dem Untergrund an. Die Rollen lassen sich leicht und exakt mit den Fingern abreißen.

Das Produkt von Aupcon ist absolut frei von Latex. Sie gelten als besonders hautfreundlich und flexibel.

In einer Packung sind 6 Rollen mit 10 Zentimetern Höhe enthalten. Damit eignen sich diese selbstklebenden Haftbandagen für den gelegentlichen Einsatz am Pferdebein oder bei Sehnenverletzungen.

Selbstklebende Bandagen von Jalan, 5 Rollen 5 cm

Mit dem farbenfrohen Set von Jalan verbindest du feinere Gliedmaßen, Gelenke oder auch Hufe. Der Stoff ist frei von Klebstoffen und Latex, geruchsneutral, hautfreundlich, elastisch und anschmiegsam.

Selbstverständlich kannst du auch diese Haftbandagen ganz einfach mit deinen Fingern glatt abreißen. Das erspart das gefährliche Hantieren mit einer Schere am Pferd.

Die Jalan Haftbandagen sind 5 Zentimeter hoch und haben 4,5 Meter Laufweite. Das Material ist etwas dicker als das von anderen Haftverbänden. Dieses Produkt eignet sich also dort, wo wenig Umwickelungen und optimale Haltbarkeit gefragt sind.

Eine Packung enthält 5 einzeln eingeschweißte Rollen in den Farben Rot, Grün, Blau, Gelb und Violett.