Kategorien
Hufglocken Kaufratgeber

Die besten Hufglocken für die Weide

Winterschlussverkauf bei HorSeven: Reitsportartikel drastisch reduziert!

Bis zu 20% Rabatt im WSV Zum Shop

Glückliche Pferde gehen regelmäßig auf die Weide und spielen mit Artgenossen. Die Sorge, dass sich das Pferd verletzen könnte, schwingt dabei bei vielen Pferdebesitzern mit. Um Verletzungen durch andere Pferde zu vermeiden, sollte man auf eine harmonische Herdenzusammenstellung achten. Kleine Rangeleien um die Rangordnung sind normal, klar aggressives Verhalten zwischen zwei Pferden sollte aber sofort unterbrochen werden.
Aber nicht nur Verletzungen durch andere Pferde, sondern auch selbst zugefügte Verletzungen beim Spielen und Toben, kommen vor. Um das Abtreten der Hufeisen, Ballen- und Kronrandtritte zu vermeiden, kommen Hufglocken zum Einsatz. Sie schützen den Huf und die Fesselbeuge effektiv und verhindern Verletzungen. Besonders praktisch: Hufglocken können auch beim Reiten verwendet werden. Vor allem im Springreiten gehören sie zur Grundausstattung.

Keine Zeit?

Wenn du nicht viel Zeit hast nutze die folgenden Links um schnell die besten Hufglocken für die Weide auf Amazon zu finden.

Warum ist regelmäßiger Weidegang so wichtig?

Pferde sind Bewegungstiere. Um gesund zu bleiben, benötigen sie regelmäßige Bewegung, die über die reine Arbeit unter dem Reiter hinausgeht. Täglicher langer Weidegang sollte deshalb für jeden Pferdehalter selbstverständlich sein. So können sich die Tiere selbstständig bewegen, mit Artgenossen spielen und sich wälzen.
Pferde, die nur in der Box gehalten werden, leiden oft unter Übergewicht, haben öfter Muskelprobleme und können durch den Bewegungsmangel schneller Krankheiten des Bewegungsapparates wie Sehnenverletzungen oder Arthrose bekommen. Außerdem sind Boxenpferde oft unausgeglichen und neigen eher zu schreckhaftem Verhalten. Dies erschwert den Umgang mit ihnen enorm.

Damit Dein Pferd gesund und ausgeglichen bleibt, solltest Du ihm deshalb täglichen Weidegang mit Artgenossen ermöglichen.

Was sind Hufglocken und wozu sind sie gut?

Manche Pferde neigen dazu, sich beim Toben und Spielen die Hufeisen schiefzutreten oder gar abzuziehen. Dies kann dazu führen, dass der Huf ausbricht, was die Hufqualität mindert und ein späteres Wiederanbringen des Hufeisens erschwert. Das Abtreten der Hufeisen kann außerdem Verletzungen wie Sehnenschäden auslösen, da enorme Kräfte nötig sind, um das festgenagelte Eisen zu lockern. Andere Pferde verletzen sich mit den Hufeisen oft selbst. Sie treten mit den Hinterhufen in Richtung der Vorderbeine unter und verletzen den Hufballen oder den Kronrand.
Um das Abziehen der Eisen sowie Selbstverletzungen zu verringern, kann es sinnvoll sein, Hufglocken zu verwenden. Diese werden auf Höhe der Fesselbeuge befestigt und bedecken den Huf und das Hufeisen. Vor allem an den Vorderbeinen rutschen so die Hinterhufe einfach an den Hufglocken ab und verletzen den Ballen oder den Kronrand nicht.
Es gibt Hufglocken aus Neopren, Gummi und anderen Materialen. Vor allem auf der Weide, wo die Pferde sich unkontrolliert bewegen und auch mal Herumtoben, können Hufglocken vor Verletzungen schützen. Außerdem werden sie vor allem im Springreiten eingesetzt, da die Pferde bei der Landung nach dem Sprung mit den Hinterbeinen häufig sehr nah an die Vorderbeine herankommen.

So findest Du die passende Hufglocken Größe

Hufglocken müssen optimal sitzen. Zu große Hufglocken schleifen auf dem Boden, nutzen sich schnell ab und können sogar zur gefährlichen Stolperfalle für Dein Pferd werden. Teilweise rutschen die Glocken durch den Kontakt zum Boden bei jedem Schritt nach oben und reiben an der Fessel. Zu kleine Hufglocken hingegen sitzen häufig zu eng, scheuern und drücken und sind unangenehm für das Pferd. Außerdem erfüllen zu kleine Hufglocken häufig ihre Aufgabe den Huf, den Ballen und den Kronrand zu schützen nicht, da sie die entsprechenden Bereiche nicht ausreichend abdecken.

Um die richtige Größe zu finden, solltest Du den Umfang der Hufsohle und des Kronrandes messen. Außerdem ist auch die Länge des Hufes wichtig. In entsprechenden Größentabellen kannst Du dann genau nachschauen, welche Größe Dein Pferd benötigt.
Eine gut sitzende Hufglocke sitzt an der Fessel locker ohne zu verrutschen. Sie endet einen Finger breit über dem Boden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pferd vermessen – Video von Reiter Revue

Die besten Hufglocken für die Weide

Busse Hufglocken STURDY

Die Hufglocken Sturdy von Busse bestehen aus einem Spezial-PVC. Dieses Material ist äußerst stabil und somit auch für den täglichen Weidegang gut geeignet. Die Hufglocken sind weich und passen sich gut an das Pferd an, so werden auch bei langer Tragezeit Scheuerstellen vermieden.

Durch das gummiartige Material können die Hufglocken von Busse schnell und einfach mit Wasser gereinigt werden. Das ist vor allem im Winter von Vorteil, wenn die Pferde tagsüber auf nassen, matschigen Koppeln stehen. Im Gegensatz zu Hufglocken aus Neopren oder Stoff, trocknen die PVC-Glocken besonders schnell beziehungsweise können sie sogar im nassen Zustand ans Pferd, da sie die Feuchtigkeit nicht aufsaugen und speichern.

Der doppelte Klettverschluss sorgt dafür, dass die Hufglocken nicht so einfach abfallen können. Auch beim Toben oder wenn das Pferd sich an den Hufglocken scheuert, hält der Klettverschluss zuverlässig. Die Busse Hufglocken Sturdy sind in Größen von S bis XL in verschiedenen Farben erhältlich.

ESKADRON Gummi Sprungglocke mit Klettverschluss

Auch die Eskadron Sprungglocken bestehen aus Gummi und sind dadurch äußerst widerstandsfähig und langlebig. Die starke Riffelung sorgt für zusätzliche Stabilität. Da Gummi keine Feuchtigkeit aufnimmt und schnell trocknet, können die Hufglocken auch problemlos an nassen Tagen auf der Weide genutzt werden.

Der doppelte Klettverschluss sorgt ebenso wie bei den Busse Hufglocken dafür, dass die Pferde die Hufglocken nicht selbst öffnen können. Auch beim Herumtoben oder Spielen mit Artgenossen, lösen sich die Hufglocken nicht. Dadurch wird der Huf jederzeit optimal geschützt.

Das weiche Material ist angenehm und sorgt auch bei längerer Tragezeit dafür, dass die Glocken nicht am Pferdebein reiben und schmerzhafte Scheuerstellen hervorrufen. Die Eskadron Sprungglocken sind in schwarz und weiß in den Größen S bis XL erhältlich.

Crazy Hufglocken von Norton

Die Crazy Hufglocken von Norton bestehen aus PVC und sind dadurch sehr langlebig, stabil und optimal für die Weide geeignet. Die Hufglocken schützen Dein Pferd sehr effektiv vor Ballentritten und sorgen dafür, dass es sich nicht die Hufeisen selbst abzieht. PVC nimmt die Feuchtigkeit nicht auf und saugt sich nicht voll. Dadurch weicht der Huf und der Kronrand auch bei starker Nässe nicht übermäßig auf. Die Hufglocken können über lange Zeit bei jeder Witterung getragen werden.

Das Material ist weich und nachgiebig und passt sich an das Pferdebein an. So entstehen keine Scheuerstellen und das Pferd wird beim Laufen, Toben und Liegen nicht behindert.

Die Hufglocken sind in verschiedenen Farben in den Größen S bis XL erhältlich.

Hufglocken Sturdy-Plush von Busse

Die Hufglocken Sturdy-Plush stammen ebenfalls von der Firma Busse. Das stabile Spezial-PVC ist äußerst langlebig und schützt den Huf zuverlässig. Das weiche Material scheuert nicht und ist deshalb auch für einen dauerhaften Einsatz geeignet.

Die Besonderheit der Sturdy-Plush Hufglocken von Busse liegt in dem Plüschrand, der die Fesselbeuge und den Ballenbereich besonders weich abpolstern soll. Besonders für Pferde, die eine sehr empfindliche Haut haben, die leicht Scheuerstellen aufweist, erweisen sich die Hufglocken für die Weide mit extra weichem Plüschrand als ideal.

Der doppelte Klettverschluss sorgt für einen guten Halt und verhindert, dass die Hufglocken beim Toben abfallen. Selbst wenn das Pferd an den Klettverschlüssen herumspielt und sie mit dem Maul untersucht, ist es nicht möglich, dass es den Verschluss selbst löst. Die Sturdy-Plush Hufglocken sind in Größen von S bis XL in schwarz und weiß erhältlich.