Kategorien
Kaufratgeber Regendecken

Die besten atmungsaktiven Regendecken für dein Pferd

Winterschlussverkauf bei HorSeven: Reitsportartikel drastisch reduziert!

Bis zu 20% Rabatt im WSV Zum Shop

Du möchtest dein Pferd eindecken, jedoch liebt es dein Schatz, auf der Wiese oder im Paddock zu toben, sodass es regelmäßig ins Schwitzen kommt? Dann solltest du zu einer atmungsaktiven Regendecke greifen. Diese verhindert, dass dein Pferd beim Spielen mit seinen Artgenossen überhitzt, hält deinen Liebling aber gleichzeitig angenehm trocken und warm.

Keine Zeit?

Wenn du nicht viel Zeit hast nutze die folgenden Links um schnell die besten atmungsaktiven Regendecken für dein Pferd auf Amazon zu finden.

Was bedeutet atmungsaktiv?

Sicherlich ist dir der Begriff „atmungsaktiv“ schon öfter bei Outdoor-, Sportbekleidung oder Schuhen begegnet. Mit Atmungsaktivität wird die „Wasserdampfdurchlässigkeit“ eines Stoffes oder Materials beschrieben: Beim Schwitzen nimmt die Konzentration des Wasserdampfes im Inneren einer Jacke, eines T-Shirts oder eben einer Pferdedecke zu. Dabei entsteht zwischen „Innen“ und „Außen“ ein Feuchtigkeits- und Temperaturgefälle, das dazu führt, dass der Wasserdampf durch das Material durchdringt. Atmungsaktive Stoffe sorgen dafür, dass Schweiß und Feuchtigkeit besser abtransportiert werden, was zu einem verbesserten Tragekomfort und -klima führt sowie eine Überhitzung verhindert. 

Wie wird Atmungsaktivität gemessen?

Die Atmungsaktivität wird in MVTR gemessen, was für „Moisture Vapor Transmission Rate“ steht, sprich für Wasserdampfdurchlässigkeit. Der MVTR wird in Gramm pro Quadratmeter in 24 Stunden (g/m2/24h) angegeben. Wenn ein Stoff beispielsweise eine Atmungsaktivität von 5.000 g/m2/24h aufweist, dringt innerhalb von 24 Stunden 5000 Gramm Wasserdampf durch ihn hindurch. Ab einem MVTR von 10.000 g/m2/24h gilt ein Stoff als sehr atmungsaktiv. Die besten Outdoorjacken weisen einen MVTR von 40.000 g/m2/24h auf. 

Wovon hängt die Atmungsaktivität ab?

Die Atmungsaktivität einer Regendecke hängt von verschiedenen Faktoren ab. Je nach Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit sind Decken mal mehr, mal weniger luftdurchlässig: 

  • Ist es draußen schwül und warm, herrscht in der Regel eine hohe Luftfeuchtigkeit. Das Gleiche gilt, wenn es stark regnet oder nebelig ist. In diesen Fällen kann der Wasserdampf bei einer nur schwach atmungsaktiven Regendecke schlechter von innen nach außen durchdringen. 
  • Besonders gut wird Feuchtigkeit hingegen abgeführt, wenn es draußen kalt und die Luft trocken ist. An diesen Tagen bleibt dein Pferd trotz flottem Galopp über die Wiese unter seiner Decke trocken. 

Übrigens: Regendecken sind oft auch unter den Namen Turnoutdecken, Weidedecken oder Outdoordecken zu finden. Hältst du ein Turnout-Modell in der Hand, kannst du davon ausgehen, dass es sich um eine Regendecke (ohne Füllung) oder eine Winterdecke (mit Füllung) handelt. Eine Auswahl guter Winterdecken mit Füllung findest du in unserem Artikel „Die besten leichten Winterdecken mit 50g & 100g Füllung fürs Pferd.“ 

Atmungsaktiv und trotzdem wasserdicht?

Wahrscheinlich fragst du dich, wie eine Regendecke gleichzeitig atmungsaktiv und wasserdicht sein kann? Tatsächlich hängen Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität eng zusammen. 

Die Wasserdichte einer Pferdedecke wird in Form der Wassersäule angegeben. Generell gilt: Je höher die Wassersäule einer Decke, desto wasserdichter ist sie – und desto weniger atmungsaktiv ist sie. Zumindest in der Theorie. Denn Regendecken, die eine hohe Wassersäule vorweisen, können dennoch atmungsaktiv sein. 

Die Atmungsaktivität einer Regendecke hängt nämlich nicht allein von der Außentemperatur und der Luftfeuchtigkeit ab, sondern auch vom verwendeten Material sowie dessen Zusammensetzung. Die meisten Regendecken bestehen aus Polyester, Rip-Stop Polyester, Polypropylen, Nylon oder ballistischem Nylon. Diese Materialien gelten allesamt als besonders atmungsaktiv. Viele Hersteller setzen bei ihren Regendecken darüber hinaus mittlerweile auf Mischgewebe und ausgezeichnete Membranen. Diese lassen Feuchtigkeit und Schweiß nach Außen ab und verhindern gleichzeitig, dass Regen nach innen gelangt. So wird die Atmungsaktivität der Regendecke verbessert und der Feuchtigkeitshaushalt deines Pferdes unterstützt. Hinzukommt, dass das Innenfutter vieler Decken schweißtransportierend wirkt und dein Pferd schneller abtrocknet. 

Worauf sollte ich zusätzlich achten?

Beim Kauf einer Regendecke solltest du in jedem Fall auf die Wassersäulenangabe achten, die Atmungsaktivität checken und dir die Beschreibung der Decke genau durchlesen. 

Des Weiteren solltest du die folgenden Punkte berücksichtigen: 

  • Größe: Eine passende Regendecke sollte weder zu kurz noch zu lang sein und darf nicht scheuern. Zu weite Halsausschnitte oder zu kurze Decken führen dazu, dass dein Pferd am Hals oder Popo nass wird. Idealerweise kennst du bereits die richtige Deckengröße deines Pferdes. Andernfalls solltest du diese ausmessen. Wie du die Deckengröße korrekt bestimmst, haben wir für dich in unserem Artikel „So misst du die Deckengröße für dein Pferd richtig“ zusammengefasst. 
  • Passform: Regendecken gibt es in verschiedenen Ausführungen und Passformen. Du hast die Wahl zwischen klassisch geschnittenen Decken, Decken mit abnehmbarem oder festem Halsteil sowie High Neck Regendecken. Mit welcher Passform dein Pferd am besten zurechtkommt, solltest du ausprobieren.
  • Strapazierfähigkeit: Die schönste atmungsaktive Regendecke nützt nichts, wenn sie innerhalb kurzer Zeit kaputtgeht. Achte daher ebenfalls auf die Strapazier- und Reißfestigkeit der Decke und checke ihre Denierzahl. Je höher die Denierzahl, desto mehr hält deine neue Regendecke in der Regel aus. 
  • Füllung: Dein Pferd ist eine kleine Frostbeule oder du hast deinen Liebling geschoren? Dann solltest du zu einer Outdoordecke mit Füllung greifen. Je nach Temperatur ist eine Decke mit schwacher oder starker Füllung sinnvoll. 

Die besten atmungsaktiven Regendecken für dein Pferd

Du bist auf der Suche nach einer neuen atmungsaktiven Regendecke für dein Pferd? Dann solltest du dir die folgenden Modelle genauer ansehen. Diese punkten durch ihre Atmungsaktivität, ihre Strapazierfähigkeit, hohe Wassersäulen und in schicken Designs. 

Tipp: Du möchtest deinem Pferd im Herbst oder Winter trotz Regen und Kälte mit regelmäßigen Ausritten Abwechslung bieten? Dann empfehlen wir dir eine zusätzliche Ausreit-Regendecken für dein Pferd.

Horseware Rambo ‚The Original‘ Turnout Lite – Green/red

Die Horseware Rambo ‚The Original‘ Turnout Lite – Green/red ist eine robuste, atmungsaktive Regendecke ohne Füllung. Sie besteht aus ballistischem Nylon, das mit einer Reißfestigkeit von 1000 Denier zu den stärksten Außenmaterialien zählt. Innen punktet die Decke mit einem Polyester-Innenfutter, das angenehm auf der Haut liegt, dem Fell deines Pferdes Glanz verleiht und antibakteriell wirkt. Die Regendecke ist klassisch geschnitten und wird mit einem doppelten T-Haken Frontverschluss sowie Kreuzgurten verschlossen. Für sicheren Halt und Schutz sorgen zudem ein Schweifriemen sowie der abnehmbare Schweiflatz.  

Horseware Amigo Hero ACY Lite 50g Regendecke Red/White 

Ebenfalls von Horseware ist die Amigo Hero ACY Lite in Rot/Weiß, die sich mit einer 50 Gramm Füllung für kühlere Tage eignet. Wie alle Regendecken der bekannten Marke Horseware überzeugt die Amigo Hero ACY Lite durch ihr robustes und langlebiges Material aus 900 Denier Air Conditioned Yarn Polyester. Dadurch ist dieses klassisch geschnittene Modell extrem leicht, atmungsaktiv und wasserdicht. Dank doppeltem Frontverschluss, Kreuzgurten und Schweiflatz bleibt die Decke sicher auf deinem Pferd liegen.

Horseware Mio Turnout Lite 0g – Black/Turqoise & Black 

Die Horseware Mio Turnout Lite ist eine der begehrtesten Regendecken überhaupt. Die Decke, die es in einer schicken Farbkombination aus Schwarz und Türkis zu kaufen gibt, zeichnet sich durch ihre optimale Passform und hochwertige Verarbeitung aus. Der für Horseware typische Beinausschnitt sorgt für viel Bewegungsfreiheit, das weiche Nylonfutter für hohen Tragekomfort. Mit einem Obermaterial aus 600 Denier Polyester ist die Mio Turnout Lite (ohne Füllung) robust, wasserdicht und bietet eine optimale Atmungsaktivität. Der doppelte Frontverschluss, die Kreuzgurte sowie der breite Schweiflatz verhindern, dass die Decke beim Wälzen, Fressen oder Toben auf der Wiese verrutscht. 

Equi-Théme – Tyrex 1200D 150g – Grau 

Atmungsaktiv, robust, warm und im schicken Grau – so präsentiert sich die Regendecke Equi-Théme – Tyrex 1200D. Mit einer Füllung von 150 Gramm eignet sich diese Decke perfekt für kalte Tage. Der großzügige Beinausschnitt ermöglicht es deinem Pferd, sich mit der Decke frei zu bewegen. Dennoch kommt dein Pferd nicht ins Schwitzen: Mit einer Wassersäule von 8000 mm/m2 sowie einem MVTR von 8000 g/m2/24h ist die Decke überaus wasserdicht und gleichzeitig atmungsaktiv. Einen optimalen Halt garantieren Schweifriemen, Kreuzgurte und Frontverschluss. Bei Bedarf kannst du ein Halsteil befestigen, mit dem du den empfindlichen Hals deines Pferdes zusätzlich schützen kannst.